Grünkohl-Rezept zu Biikebrennen

Der Grünkohl gehört zu Biike wie das Polo-Shirt zu Dieter Bohlen. Zum Ein- und Nachkochen daher unser Beitrag zum Schlemmen und Genießen 2008:

Rezept Biike Grünkohl

Man nehme:

  • 1 kg frischen Grünkohl
    (gibts zzt. z.B. bereits abgepackt bei Sky Westerland)
  • 200g Gänseschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • Speck
  • etwas gekörnte Rinderbrühe
  • Piment
  • 1 große Kartoffel
  • 2 EL Senf
  • Salz, Pfeffer

Der Grünkohl wird kurz in heißem Wasser blanchiert, um die Bitterstoffe hinauszuspülen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Speck in kleine Würfel schneiden und beides zusammen leicht anbräunen. Den Grünkohl, etwas Brühpulver sowie Piment, Salz- und Pfeffer hinzugeben und alles zusammen schmoren lassen, bis der Kohl seine Farbe in ein bräunlicheres Grün geändert hat.

Am Ende den Senf sowie eine geriebene rohe Kartoffel (zum Binden der Flüssigkeit) hinzugeben und nochmals kurz lassen. Abschmecken.

Frischer Grünkohl

Wem die traditionelle Zubereitungsweise nun doch zu nicht fein genug sein sollte, dem sei ein Blick auf einen Artikel der Zeit aus dem Jahre 2005 empfohlen. Zusammen mit Wolfram Siebeck zaubert der mit zwei Sternen gekürte Spitzenkoch aus Rantum, Johannes King vom Solring Hof, den Grünkohl auf seine ganz eigene Art zurecht: Die Zeit: "Das grüne Wagnis".


Warning: Use of undefined constant rand - assumed 'rand' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/rootstore.de/public/sylt-blog.de/wp-content/themes/glamour/single.php on line 58