Möwen auf Sylt

Sie sind gut zu Vögeln und lieben Zoobesuche über alles? Dann werden Sie von der Westerländer Promenade enttäuscht sein. Dort werden nämlich nur noch Menschen gefüttert - mit mobilen Fastfood- und Bier-Buden. Die davon angelockten Möwen hingegen sollen nach Plänen der Stadt mit mannigfaltigen Gegenmaßnahmen unschädlich gemacht werden, weil...

"Anwohner und Touristen seien genervt und beschwerten sich unter anderem über das laute Schreien der Tiere [...]."

und

"Ärgerlich sei auch die Dreistigkeit, mit der die großen Vögel den Promenaden-Besuchern sogar manches Mal ein Fischbrötchen oder ein Eis aus der Hand stibitzten."
NDR 15.02.2007

Der Ideenkatalog der Sondereinsatztruppe ist schier grenzenlos. So munkelte man zuerst vom Erschießen, dann Vergiftem, dann Eierklau, und nachdem selbst auf Sylt noch so etwas wie Naturschutzgesetze gelten, wird schließlich vom Umweltministerium in Kiel empfohlen: lauer Nesterklau.

Und für den Fall, daß trotz Verbotshinweisen noch einer sein Heringsbrötchen den Tieren zum Fraß vorwerfen sollte, sei dieser gewarnt: Die Einführung eines Möwenfreund-Bußgeldes wird z.Zt. geprüft.

Möwen auf Sylt


Warning: Use of undefined constant rand - assumed 'rand' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/rootstore.de/public/sylt-blog.de/wp-content/themes/glamour/single.php on line 58